Neue Welt | New World

Galerie | Gallery

Glossar


Mona Lena
60 x 50 cm, Öl auf Leinwand |Oil on canvas, 2017

Mona Lena ist keine ausschließliche Allegorie von der original Mona Lisa, vielmehr eine Transformation in eine kommende Welt. Die Neue Welt ist ein Blick in die Zukunft der Menschheit. Mit dem Beginn der Zeitenwende sind diese Bilder aktueller als je zuvor. Das Lächeln eines Kindes in einer ungewissen Welt die im Hintergrund erscheint. Die Kunstmesse Art Basel zeigt Mona Lena von Frank Carlguth auf einer Großleinwand.

Mona Lena is not an exclusive allegory of the original Mona Lisa, but rather a transformation into a world to come. The New World is a glimpse into the future of humanity. With the beginning of the turning point, these images are more relevant than ever. A child’s smile in an uncertain world that appears in the background. The Art Basel art fair shows Mona Lena by Frank Carlguth on a large screen.


Das Nest | The Nest
150 x 100 cm, Öl auf Leinwand | Oil on canvas, 2013

Die Vision von Frank Carlguth ist eine Welt der Zukunft, wo alles von einem naturhaften Zustand ausgeht.
Der Betrachter wird mit der Zukunft konfrontiert, wo eine unausgesprochene Stille von Kindern verweilen. Die Kinder sind auf einen Baum des Lebens auf sich selbst überlassen. Von Raben umgeben wird der Sinneseindruck getrübt.

Frank Carlguth’s vision is a world of the future where everything starts from a natural state.
The viewer is confronted with the future, where an unspoken silence of children linger. The children are left to their own devices on a tree of life. Surrounded by ravens, the sensory impression is clouded.


Rosa Nebel | Pink Fog
150 x  90cm, Öl auf Leinwand |Oil on canvas, 2018

Eine Figur mit Blick auf eine Nebellandschaft ab. Eine Illusion eines Alptraumes oder ein surreales Bild? Eine hinterlassene Welt, welches die Endzeit vorhersagt. Das goldene Zeitalter von blühender Landschaft sowie die Coronazeit ist längst vorbei. Ein mysterioser rosa Nebel von der Ferne kommt auf unser Kulturgut, Skulpturen und Denkmäler zu.

A figure overlooking a misty landscape. An illusion of a nightmare or a surreal image? A legacy world that foretells the end times. The golden age of blooming landscapes and the Corona period are long gone. A mysterious pink mist from afar approaches our cultural assets, sculptures and monuments.


Die Schaukel I The Swing
150 x 90 cm, Öl auf Leinwand |Acrylic on canvas, 2019

Eine Fantasie, Illusion oder Vorstellung? Hoch empor den Himmel entgegen, wird die Schaukel zu einem Symbol in eine Art Transition in eine neue Zeit. Auch hier wird diese Botschaft malerisch mit Acrylfarben von Frank Carlguth dargestellt. Ein kommen in eine Neue Welt ohne zu wissen wo sie hinführt.

A fantasy, illusion or imagination? High up towards the sky, the swing becomes a symbol of a kind of transition into a new era. Here, too, this message is depicted in acrylic paints by Frank Carlguth. Coming into a new world without knowing wehre leads..


Corona-Kind I Corona-Child
150 x 90 cm, Öl auf Leinwand |Acrylic on canvas, 2021

Das Corona-Kind ist eine Atelierarbeit die aus der Vorstellung entstand. Mit Ölfarben auf eine Leinwand läßt er ein Kinder-Portrait aus dem tiefblauen und grünen Nebel erscheinen. Der unscharfe vernebelte Anblick läßt den Betrachter in eine unwirkliche Traumwelt blicken. Die Maske deutet auf die Coronazeit oder einer Pandemie hin.
Das goldene Zeitalter der Kinder und des Idealismus hat hier keine Bedeutung mehr.

The Corona-Child is a studio work that arises from the idea. With oil paints on a canvas, he lets a child’s portrait appear out of the deep blue and green fog. The fuzzy, foggy sight lets the viewer look into an unreal dream world. The mask indicates the corona time or a pandemic. The golden age of children and idealism no longer has any meaning here. 


Mädchen im Mondschein | Girl in the Moonshine
150 x 100 cm, Öl auf Leinwand |Oil on canvas, 2013

Die ikonische Darstellung vermittelt eine sinnliche Wahrnehmung. Die strahlende Figur wird im Mondschein von dem Mitternachtsblau umgeben. Während informelle Malerei rein auf sinnenhafte Wahrnehmung des Betrachters appelliert, ist hier die Erscheinung der Gestalt mit Ihrer Gebärde im Fokus. Ob Sie von dieser Welt ist bleibt ein Rätsel.

The iconic representation conveys a sensual perception. The radiant figure is surrounded by the midnight blue in the moonlight. While informal painting appeals purely to the viewer’s sensory perception, the focus here is on the appearance of the figure with its gestures. Whether you are from this world is a mystery.


Kinder im Mondschein | Children in Moonshine
150 x 100 cm, Öl auf Leinwand |Oil on canvas, 2014

Ein Anklang den der Betrachter betroffen macht und wo Traum und Wirklichkeit zusammentreffen. Ein natürliches Erscheinungsbild von einem träumenden knienden Kind in einem mythologischen Szenario im Hintergrund. Ein Rabe im Bezug zum Menschen aus der Archaik, könnte aus einer längst vergessenen Epoche hinweisen. Das Motiv im Vordergrund gibt ein zusätzlichen melancholischen Charakter und könnte wiederum von der gegenwärtigen Zeit stammen.

An appeal that affects the viewer and where dream and reality meet. A natural appearance of a dreaming kneeling child in a mythological scenario in the background. A raven in relation to humans from the archaic era could point out a long forgotten epoch. The motif in the foreground gives an additional melancholy character and could again come from the present time.


Ikarus | Icarus
80 x 60 cm, Öl auf Holz, Oil on wood, 1997

Die griechische Sage Ikarus, der beim Höhenflug der Sonne zu nahe kam um die Götter herausforderte und abstürzte ist hier ein Sinnbild als weibliche Gestalt. Die Flügel erinnern an Zeichnungen von Leonardos Flugkörper und den Traum vom Fliegen der Menschheit.

The Greek legend Icarus, who came too close to the sun when he was soaring to challenge the gods and crash, is a symbol here as a female figure. The wings are reminiscent of drawings of Leonardo’s missile and mankind’s dream of flying.


Junge mit Rabe | Boy with Rave
100 x 100 cm, Öl auf Leinwand |Oil on canvas, 2013

Als Gefährte und Bote in der Mythologie, fungiert der Rabe beider Welten und blickt in unser tiefstes Innerstes. Er fordert den Betrachter auf, sich zu erinnern und seine Wurzeln zu erkennen. Eine spirituelle Botschaft mit Symbolen und Zeichen wie ein Lorbeerblatt, wird vom Blick des Jungen auf den Betrachter gelenkt. Hier wird man nicht mit einem romantischen Rätsel konfrontiert, sondern mit einer Botschaft an sich selbst.

As a companion and messenger in mythology, the raven acts in both worlds and looks into our deepest innermost being. He asks the viewer to remember and recognize his roots. A spiritual message with symbols and signs like a laurel leaf is drawn from the boy’s gaze to the viewer. Here you are not confronted with a romantic riddle, but with a message to yourself.


Neue Generation | New Generation
100 x 150 cm, Öl auf Leinwand |Oil on canvas, 2014

Die Backsteinmauer ist mit einer leuchtend roten Farbe gemalt, die aus der gegenwärtigen Zeit stammt. Schon durch die klassische Bild-Kompostion mit den goldenen Schnitt und aus 2 Menschengruppen die sich in die Fläche ausrichten, wirkt das Ölbild harmonisch und ausgeglichen. Mit dem Lebensbaum im Malstil des Manierismus bilden die Figuren und der naturalistische Baum eine Silhouette. Der transparente Stoff der den Lebensbaum schützt, wird von den Kindern wie ein Mahnmal  behütet. Alles scheint still zu stehen, selbst die Zeit.

New generation, the brick wall is painted a bright red color that is from the present day. Even through the classic picture composition with the golden ratio and from 2 groups of people who align themselves with the surface, the oil painting appears harmonious and balanced. With the tree of life in the mannerist painting style, the figures and the naturalistic tree form a silhouette. The transparent fabric that protects the tree of life is guarded by the children like a memorial. Everything seems to stand still, even time.


Computerchild
100 x 150 cm, Öl auf Leinwand | Oil on canvas, 2013

Der Fluxus-Künstler Nam June Paik hat mit seinem TV-Budda ein Objekt Trouvé für eine Video-Installation geschaffen das von einer mystischen Transzendenz ausging. Das Kind in der Antike mit einem Notebook sind Verknüpfungen von Zeitsprüngen, die ebenso malerisch dargestellt sind. Das Gemälde wurde in der Kunstmesse B.AGL (Berlin Artist go live) in Postbahnhof Berlin (Artweek) ausgestellt.

The Fluxus artist Nam June Paik has created an object Trouvé for a video installation with his TV budda, which was based on a mystical transcendence. The child in antiquity with a notebook are links between leaps in time,, which are also pictorially depicted. The painting was exhibited at the B.AGL art fair in Postbahnhof Berlin (Artweek).


Am Steg I At The Jetty
155 x 250 cm, Öl auf Leinwand |Oil on canvas, 2014

Hier deuten Kinder am Steg auf eine in sich verklärende Nachwirkung ihres Verlustes hin. Sie sind in sich verschlossen. In einer Welt wo eine Zeitenwende Ihnen bevorsteht, fällt der Blick tief in das Ungewisse. Eine neue Welt ohne Rückblick in Vergangenheit. Das Ölgemälde wurde in der Kunstmesse „kunst-direkt“ in der Rheingoldhalle Mainz präsentiert. Kunst kaufen konnte man hier und direkt vom Künstler ein Kunstobjekt erwerben. Auch in der Mainzer Markthalle am Domplatz war es ausgestellt.

Here children on the jetty point to a transfigured after-effect of their loss. They are closed in on themselves. In a world where a turning point is imminent, you look deep into the unknown. A new world without looking back into the past. The oil painting was presented at the art fair “kunst-direkt” in the Rheingoldhalle Mainz. You could buy art here and purchase an art object directly from the artist. It was also on display in the Mainz market hall on Domplatz.


Melancolia
100 x 150 cm, Öl auf Leinwand | Oil on canvas, 2013

Dürers Engel aus Melancolia ist nach den betenden Hände ein Meisterwerk der Kupferstiche. Der Engel ist hier aber in keiner komplexen Ikonographie an historische Ereignisse verknüpft, aber der Gemütszustand „unfähig etwas zu tun“ bleibt. Ein Bild das vielleicht eine bevorstehend Apokalypse oder ein neue Welt der Zeitenwende prophezeit?

Dürer’s angel from Melancolia is, after the praying hands, a masterpiece of copper engravings. The angel is not linked to any complex iconography of historical events, but the state of mind “unable to do anything” remains.
An image that perhaps predicts an impending apocalypse or a new world of turning point?


Der Alten -Tempel, linke Tafel | The Old Temple Right Panel
Triptychon 1: 100 x 150 cm,
Öl auf Leinwand |Öl on Canvas, 2013

Ursprünglich wurde ein Triptychon für Altarbilder genutzt. Hier bei dem dreiteiligen Tafelbild entsteht ein Panorama von 4,50m. Das trübe Meerwasser verbindet die Formate zu einem großformatigen Gesamtbild. Träumende Figuren die sich gegenseitig nicht wahrnehmen und dem Schicksal überlassen sind, sind mit dem Element des Wassers verbunden. Eine meditative Stimmung wie das dahintreiben im Wasser lassen den Betrachter wie ein Bilderrätsel zurück.

Originally a triptych was used for altar paintings. Here, with the three-part panel painting, a panorama of 4.50 m is created. The cloudy sea water combines the formats into a large-format overall picture. Dreaming figures who do not perceive each other and are left to fate are connected to the element of water. A meditative mood like floating in the water leaves the viewer like a picture puzzle.


Der Alten -Tempel, mittlere Tafel | The Old Temple, Middle Panel
Triptychon 2: 100 x 150 cm, Öl auf Leinwand |Oil on canvas, 2013

An den zerbrochenen Säule lehnen sich Figuren an. Der verfallene Tempel ist von ruhenden alten Menschen besetzt der im Zentrum des Gemäldes steht. Während sich die atektonische Architektur aufzulösen scheint, ist der Malstil der Sakralbauten und der figurativen Körper eher malerisch dargestellt. Ein klassische Kunst die sich allen Kompositionen fügt, ist hier außen vor. Nur die Zentralperspektive wie in der Renaissance, führen den Blick zum Horizont.

Figures lean against the broken column. The ruined temple is occupied by resting old people who stand in the center of the painting. While the atectonic architecture seems to be dissolving, the painting style of the sacred buildings and the figurative bodies is more painterly represented. A classic art that fits in with all compositions is left out here. Only the central perspective, as in the Renaissance, lead the view to the horizon.


Der Alten -Tempel, rechte Tafel | The old Temple, Right Panel
Triptychon 3: 100 x 150 cm, Öl auf Leinwand |Oil on Canvas, 2013

Der Übergang von verwischten Nebel zu den stark kontrastreichen Figuren, erscheinen gegen die Naturgewalten machtlos zu sein. Im Nebelmeer sind vereinzelte Menschen und deren Typus mit einer tiefsinnigen Gebärde schon mit einem Blick zu erfassen. Wird der Betrachter mit einer scheinbar archaischen Wirklichkeit oder surrealen Welt konfrontiert?
The transition from the blurred fog to the strongly contrasting figures appear to be powerless against the forces of nature. In the sea of fog, isolated people and their types can be grasped with a profound gesture at a glance. Is the viewer confronted with a seemingly archaic reality or a surreal world?


Anfang vom Ende | The Beginning of the End
100 x 150cm, Öl auf Leinwand | Oil on canvas, 2013

Die Gestalt mit erhobenem Arm und geneigten Kopf, wirkt mit der kniende Position instabil. Die illusionistische Funktion der Figuren sind der realen Welt vollkommen entrückt. Die Gestalten in einer zukunftweisenden surrealen Welt, stellen etwas unfassbares dar. Die Offenheit und Geschlossenheit eines harmonischen Bildes wird durch kubische antike Elemente gestützt.Mit dem Zitat von Rousseau „ich sehe was Du machen willst, du willst die Antike in die Moderne verwandeln“ trifft hier nicht in der Komposition oder Bildgestaltung zu. Vielmehr ist es die bildhafte Darstellung mit dem Bildtitel „Anfang vom Ende“, die dem Bild einen antiken und futuristischen Anschein geben.

The figure with raised arm and tilted head appears unstable with the kneeling position. The illusionistic function of the characters are completely removed from the real world. The figures in a future-oriented, surreal world represent something incomprehensible. The openness and coherence of a harmonious image is supported by cubic ancient elementsWith the quote from Rousseau “I see what you want to do, you want to transform the ancient world into the modern” does not apply here in the composition or image design. Rather, it is the pictorial representation with the title “Beginning of the End” that gives the picture an antique and futuristic appearance.


Das Orakel | The Oracle
100 x 150cm, Öl auf Leinwand | Oil on canvas, 2021

Die  Weltchronik schildert die Weltgeschichte von der „Erschaffung“ über die Antike bis in die jeweilige Gegenwart bis hin zum Weltuntergang oder das Weltende. Der Apfel der Erkenntnis wird mit dem Orakel zu einem Sinnbild. Diese symbolhafte Bedeutung wird durch eine kommende Menschengestalt mit Maske gestört. In einer Pandemie wie die Coronazeit sieht man im Hintergrund die vom Virus Infizierten Körperformen.    

The world chronicle describes world history from “creation” through antiquity to the present day to the end of the world or the end of the world. The apple of knowledge becomes a symbol with the oracle. This symbolic meaning is disturbed by a coming human figure wearing a mask. In a pandemic like the Corona time, you can see the body shapes infected by the virus in the background.


Der Strudel | The Vortex
100 x 150cm, Öl auf Leinwand | Oil on canvas, 2021

Eine Weltuntergangsstimmung oder eine Neue Welt mit einem Neuanfang in der Coronazeit? Der formale und farbliche Grundcharakter des Ölbildes ist grün, wo eine konturartige Venus mit rot leuchtenden Haaren von einem Strudel erfaßt wird. Wellenförmige Linien wie umschließen die „Geburt der Venus“? An der linken Hand hält der Finger eine Maske fest und deutet auf einen Virusepedemie hin. Ein Blick in eine ungewisse Zukunft.

A doomsday mood or a new world with a new beginning in the corona time? The basic formal and color character of the oil painting is green, where a contour-like Venus with glowing red hair is caught in a vortex. Wavy lines as in scream encircle the “Birth of Venus”? The finger is holding a mask on the left hand and indicates a virus. A look into an uncertain future.


Rabe in Flug | Raven in Flight
100 x 150 cm, Öl auf Leinwand |Oil on canvas, 2017

Der eurasische Holarctic-Rabe erkundete schon vor mehr als 2 Millionen Jahren unsere Welt. Raben wurden gejagt und verfolgt, dennoch begleiten die Rabenvögel die Menschheit bis heute und sind durch Sagen und Mythen geprägt. Über einer lichten unscheinbaren Welt schwebt der Rabe hoch oben über die vernebelte Wolkenlandschaft und prophezeit die Zukunft, als Verkünder der Wahrheit oder Wegweiser.

The Eurasian Holarctic raven explored our world more than 2 million years ago. Ravens were hunted and persecuted, but the corvids still accompany mankind to this day and are shaped by legends and myths. Above a light, inconspicuous world, the raven hovers high above the misty cloudscape and prophesies the future, as a herald of the truth or a signpost.